Homburg

Die Universitätsstadt Homburg liegt im Saarland. Die Einwohnerzahl beträgt 42.000. Sie ist somit die drittgrößte Kreisstadt im Bundesland. Sie gehört zum Landkreis Saarpfalz-Kreis und befindet sich sehr nah an der Grenze zu Frankreich.

Im Übrigen liegt Homburg geographisch betrachtet im Osten des Bundeslandes und grenzt in unmittelbarer Nähe zum Pfälzerwald. Daneben umfasst Homburg die Stadtteile Beeden, Schwarzenbach, Wörschweiler, Schwarzenacker, Einöd und Ingweiler. Sie können die folgende Webseite besuchen, um sich über die Stadtteile genauer zu informieren.

In Homburg ist die Einwohnerzahl zwischenzeitlich in den Jahren 2000 bis 2015 etwas zurückgegangen. Ganzheitlich betrachtet hat die Stadt mehr Einwohner zu verzeichnen als in den Folgejahren. Lag die Einwohnerzahl 1961 noch bei 29.725, betrug sie im Jahre 2000 46.000. Diese Zahlen gehen sowohl aus den Volkszählungen als auch aus dem Statistischen Landesamt des Saarlandes hervor.

Bezüglich der politischen Struktur in Homburg sei gesagt, dass seit dem 1. Oktober 2014 Rüdiger Schneidewind von der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands Oberbürgermeister von Homburg ist. Die Wahlbeteiligung lag damals bei 54 Prozent. Die Kandidaten erreichten beim ersten Wahlgang nicht die erforderliche absolute Mehrheit. Vor diesem Hintergrund kam es zur Stichwahl zwischen den beiden aussichtsreichen Kandidaten. Am Ende entschied der SPD-Kandidat die Wahl für sich und bekleidet nunmehr seit vier Jahren das Amt des Oberbürgermeisters. Inzwischen hat auch die AfD Einzug in den Stadtrat gehalten, wenn sie auch im Vergleich zu anderen politischen Gegnern weniger Sitze innehat.

Spannend ist auch die Tatsache, dass im Stadtrat keine Koalition im klassischen Sinne regiert, sondern immer wieder Allianzen geschmiedet werden, um neue Mehrheiten für ein Vorhaben zu erreichen. Die Fraktionen arbeiten sachbezogen und stimmen bei jeder Entscheidung unter Berücksichtigung ihres Gewissens ab.

Im Hinblick auf die wirtschaftliche Stärke der Stadt Homburg kann festgehalten werden, dass sie das Ziel der Vollbeschäftigung in absehbarer Zeit erreichen wird. Schließlich sind in Homburg viele Unternehmen angesiedelt, die sich in den Bereichen Reifen, Kfz, Metall, Bierbrauerei etc. engagieren.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *